Tafel Offenbach erhält 1.000 Sachpreise der Einkaufs-Tombola

Am Mittwoch übergab Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke alle übrig gebliebenen Preise der großen Offenbacher Einkaufs-Tombola an die Offenbacher Tafel. Insgesamt wurden rund 1.000 Sachpreise gespendet, darunter ein Fernseher, mehrere Drucker, Küchenmaschinen, Fritteusen sowie Spielwaren für Kinder.

Weihnachtstombola der Tafel Offenbach geplant

Einige Preise waren von den Gewinnerinnen und Gewinnern nicht abgeholt worden. Der OFC hatte im Vorfeld seine Lose bereits an die Tafel gespendet. „Alle Offenbacherinnen und Offenbacher haben durch ihre Teilnahme den Offenbacher Einzelhandel und die Gastronomie unterstützt – beides Branchen, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen waren und sind. Ich freue mich umso mehr, dass die übrig gebliebenen Preise nun alle an die Tafel gehen und sich so noch mehr Menschen über die tollen Sachpreise freuen können„, so Oberbürgermeister Schwenke. Christine Sparr, Leiterin der Offenbacher Tafel, freute sich ebenfalls über die zahlreichen Spenden: „Wir danken der Stadt Offenbach, dass alle nicht abgeholten Preise an uns gingen und so die Menschen davon profitieren, die zu uns kommen. Wir verteilen die Preise auch an andere soziale Einrichtungen wie zum Beispiel die Kinder-und Jugendfarm und planen mit den Preisen eine festliche Weihnachtstombola„.

Die Offenbacher Einkaufs-Tombola war Teil des 2020 beschlossenen Konjunkturpaketes der Stadt Offenbach zur Förderung des lokalen Einzelhandels und der Gastronomie. An der Aktion hatten sich zahlreiche Offenbacher Betriebe beteiligt.

Quelle: Stadt Offenbach
Foto: georg-foto, offenbach