Neue Grundschule für 200 Kinder in Offenbach

Mit dem Projekt- und Vergabebeschluss hat der Magistrat grünes Licht für den Neubau einer zweizügigen Grundschule mit Mensa auf dem Gelände der Integrierten Gesamtschule Lindenfeld, vormals Bachschule, gegeben.

In zwei Bauabschnitten soll in der Friedensstraße von 2022 bis voraussichtlich 2026 ein dem bestehenden Unterrichtsgebäude vorgelagertes Schulhaus in Stahlbetonbauweise entstehen. Es wird das historische Hauptgebäude von der Friedensstraße her U-förmig einrahmen und mit seiner großen Glasfassade das neue Gesicht der Schule bilden. Die Stadt Offenbach investiert in den Schulstandort insgesamt 29,1 Millionen Euro. Darin enthalten sind nicht nur der Neubau, sondern auch die vollständige Neugestaltung des Schulhofs, die erforderliche Erneuerung der Grundleitungen sowie notwendige Abrissarbeiten.

Grundschule IGS Lindenfeld Offenbach – 200 Kinder in acht Klassen

In dem neuen Grundschulgebäude sollen künftig 200 Kinder in acht Klassen unterrichtet werden. „Die Stadt Offenbach setzt damit ihren Schulentwicklungsplan um und trägt der aktuellen Bevölkerungsentwicklung Rechnung“, erklärt Planungs- und Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß: „Wir schaffen in der südlichen Innenstadt moderne und barrierefreie Unterrichtsplätze, die hier dringend gebraucht werden.

Mit der Umsetzung des in der Bauabfolge hochkomplexen Projekts hat der Magistrat, vertreten durch das Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement, das Stadtwerke-Unternehmen OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH beauftragt. Dem Neubau müssen im Südwesten des Grundstücks ehemalige WC-Anlagen, im Nordwesten das alte Hausmeisterhaus und im Nordosten die Kita (1) Friedensstraße weichen. Die Kindertagesstätte soll im Frühjahr 2023 in einen Neubau gegenüber der nahegelegenen Schulturnhalle in der Friedensstraße wechseln.

Im ersten Abschnitt des Grundschulbaus wird das alte Hausmeisterhaus abgebrochen und anschließend mit dem Bau des Westflügels sowie mit dem nördlichen Frontgebäude an der Friedensstraße begonnen. In der zweiten Bauphase wird dann das Kita-Gebäude abgerissen und mit dem Bau des Ostflügels die Grundschule fertiggestellt.  

Schülerinnen und Schüler der IGS Lindenfeld müssen in Interimsanlage ausweichen

Im Hauptgebäude werden bereits vier Grundschulklassen unterrichtet. Damit auch die kommenden Jahrgänge dort Platz finden, müssen erst einmal Schülerinnen und Schüler aus der IGS in eine Interimsanlage ausweichen. Dazu wird die OPG auf dem Gelände der Turnhalle fünf Klassenraummodule und zwei Gruppenraummodule inklusive notwendiger Sanitärräume errichten lassen.

Quelle: Stadt Offenbach