Für 23,56 Mio Euro: Ernst-Reuter-Schule in Rumpenheim wird erweitert und umgebaut

Eine neue dreizügige Grundschule, ein Anbau mit Mehrzweckraum an das Hauptgebäude und eine neue Gestaltung des Pausenhofs sowie des Zugangs und des Parkplatzes: Die Ernst-Reuter-Schule (ERS), eine Integrierte Gesamtschule (IGS) mit Grundschulstufe im Stadtteil Rumpenheim, wird in zwei Bauabschnitten von 2022 bis voraussichtlich 2025  erheblich erweitert und umstrukturiert.  Mit dem Projekt- und Vergabebeschluss hat der Magistrat in der vergangenen Woche den Startschuss für das 23,56 Millionen-Euro-Projekt gegeben.

Das Bauvorhaben ist Teil des Offenbacher Schulentwicklungsplans. „Mit dem Bau eines separaten Grundschultrakts für bis zu 300 Kinder in zwölf Klassen passen wir die Zahl der Unterrichtsplätze an die Bevölkerungsentwicklung an“, erklärt Planungs- und Baudezernent Paul-Gerhard Weiß. „Gleichzeitig entlasten wir mit der Ausgliederung der Grundschulstufe aus dem Hauptgebäude die beengte räumliche Situation der weiterführenden Schule.“ Insgesamt, so der Stadtrat, werde der Schulstandort Rumpenheim deutlich aufgewertet.

Mit der Ernst-Reuter-Schule haben wir nun alle großen Schulbauprojekte in Offenbach mit Ausnahme des Gymnasiums auf den Weg gebracht“, betont Weiß. „Für das neue Gymnasium im Offenbacher Osten laufen derzeit die Planungen.

Die Maßnahmen für die Ernst-Reuter-Schule wurden seit den ersten Planungsschritten noch einmal deutlich ausgeweitet, so Weiß weiter: „Das Projekt ist im Umfang deutlich gewachsen, da wir auch für den Bestand deutliche Verbesserungen umsetzen. Wir bauen jetzt ein neues Grundschulgebäude, weil das Bestandsgebäude für die wachsende IGS benötigt wird und dafür erweitert und optimiert wird. Außerdem werden die Außenbereiche und die verkehrliche Erschließung verbessert. Durch diese zusätzlichen Maßnahmen, die allen Schülerinnen und Schülern an der ERS zugutekommen, ist auch das Kostenvolumen höher als in der ursprünglichen Planung.

Die Planung und Projektentwicklung wurde vom Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement durchgeführt und soll entsprechend dem Magistratsbeschluss zusammen mit der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH realisiert werden. Das Stadtwerke-Unternehmen ist derzeit bereits mit weiteren Grundschulneubauten in den Stadtteilen Lindenfeld und Bieber-Nord befasst.

Vollständige Meldung: https://www.offenbach.de/rathaus/rathaus-aktuell/pressemeldungen-12/pressemeldungen-KW51/ernst-reuter-schule-sanierung21.12.2021.php

Quelle: Stadt Offenbach