Feuerwehreinsatz in Offenbach: Explosion in Wohngebäude

Am 06.02.2022 um 16.22 Uhr wurde die Feuerwehr Offenbach über Notruf zu einer Explosion im 7. Obergeschoss eines Wohngebäudes in der Rhönstraße alarmiert.

Bei Eintreffen des Löschzuges befanden sich die Bewohner aus der betroffenen Wohnung, eine Mutter mit zwei Kleinkindern, bereits außerhalb der Wohnung. Diese wurden umgehend durch die Feuerwehr erstversorgt und danach an den Rettungsdienst übergeben. Die Erkundung des Gebäudes von außen zeigte herausgerissene, zertrümmerte Fenster auf der Rückseite des Gebäudes im 7. Obergeschoss.
Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung und löschte kleinere Brandnester ab. Die Personen, die sich zum Zeitpunkt der Explosion in der Wohnung befanden, kamen wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon.
Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Der Einsatz wurde um 17.00 Uhr beendet.

Nach Explosion in Offenbacher Wohnung: Deo-Spray laut Kripo wohl ursächlich

Nach einer Explosion in einer Wohnung im siebten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Rhönstraße am Sonntagnachmittag (siehe oben) haben die Ermittler der Kriminalpolizei erste Hinweise zum Grund der gewaltigen Verpuffung: Offenbar war eine angesengte Deodorant-Sprühflasche für den schadensträchtigen Vorfall ursächlich. Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten hatte offenbar eine brennende Kerze im Badezimmer zunächst dafür gesorgt, dass der Verschluss der unmittelbar danebenstehenden Deo-Flasche derart angesengt und beschädigt wurde, dass der Inhalt nach und nach entwich. Als das Gas-Luft-Gemisch eine entsprechende hohe Konzentration erreichte, kam es offenbar zu einer Durchzündung mittels der Kerzenflamme und zu einem kleinen Feuer im Bad. Die 27-jährige Bewohnerin, die sich mit ihren beiden Kindern (1 und 4 Jahre alt) währenddessen in einem anderem Raum der Wohnung aufhielt, wurde dabei leicht verletzt. Alle drei kamen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus. Neben einer Fensterfront, die durch die Druckwelle nahezu komplett herausgerissen wurde und auf eine Grünfläche hinter dem Haus fiel, wurden in der Wohnung auch Türen und Wände sowie Teile des Inventars beschädigt. Bis auf eine darunterliegende Wohnung, die minimal durch herabtropfendes Wasser betroffen war, blieben die restlichen Wohneinheiten unbeschadet. Die Polizei beziffert den Schaden auf etwa 30.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Feuerwehr Offenbach & Polizeipräsidium Südosthessen