100 Jahre OFC-Handball: Erster Beachcup auf der Rosenhöhe

Eine gelungene Premiere: Beim ersten Beach-Turnier der OFC-Handballer kamen bei schönstem Spätsommerwetter neun Vereine mit ihren Damen- und Herrenmannschaften zusammen. Gefeiert wurden 100 Jahre OFC-Handball und die Einweihung von „Theos Schenke“ – der großen rotweißen Hütte auf dem Beachgelände auf der Rosenhöhe. Zu Ehren des in 2020 verstorbenen langjährigen Abteilungsleiters wurde der Theo-Schenk-Wanderpokal ausgespielt. Den Pokal überreichten zum Schluss die Tochter Roswitha Schenk gemeinsam mit dem Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber, an den TV Langenselbold.

Pokalübergabe: Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber und Roswitha Schenk übergeben den Theo-Schenk-Wanderpokal.

Doch zuvor galt es, je eine Halbzeit nach Beachhandball-Regeln von den Herren und anschließend von den Damen zu absolvieren. Die beiden Teams des OFCs verloren knapp in der Vorrunde gegen den späteren Turniersieger aus Langenselbold und konnten als dritter der Vorrundengruppe nicht ins Halbfinale einziehen. Der TVL konnte sich später in einem spannenden Endspiel gegen die HSG Dietzenbach nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit in einem Shootout durchsetzen. Auch in diesem Spiel gab es viele Trickwürfe zu bestaunen und zahlreiche Tore durch die Spezialisten – die jeweils mit doppelter Punktzahl für die Mannschaften belohnt wurden.

Spaß am Spiel stand im Vordergrund
Letzte Besprechung vor dem Finale: Schiedsrichter Mario Markovic mit den Mannschaften der HSG Dietzenbach und des TV Langenselbolds. © Klemenz

Dabei spielten an diesem Tag nicht die sportlichen Leistungen die Hauptrolle. Im Vordergrund standen der Spaß am Spiel, endlich wieder einmal andere Mannschaften zu treffen und viele Begegnungen. Die Gäste lobten das schöne Beachfeld auf der Rosenhöhe und die rundum gelungene Organisation. Es passte alles zusammen. Kleine erfreuliche Notiz an Rande: bei den strengen Einlasskontrollen nach 3G zeigte sich, dass etwa 90 Prozent der 300 Personen vollständig geimpft waren. Ausnahmen waren vor allem Kinder und Jugendliche.

Quelle: OFC Handballabteilung