1.200 Polizistinnen und Polizisten an 2 Samstagen im Sana Klinikum Offenbach geimpft

Rund 1.200 Polizistinnen und Polizisten aus Frankfurt und Offenbach hat das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Sana Klinikum Offenbach im Rahmen einer groß angelegten Impfaktion im Laufe von zwei Samstagen „geboostert“.

Als die Anfrage der Polizei Frankfurt und Offenbach nach einer Impfmöglichkeit für die Bediensteten eintraf, war es für die Klinikleitung eine Selbstverständlichkeit, der Nachfrage so schnell wie möglich ein Impfangebot folgen zu lassen“, erläutert Jonas Ehmig, Leiter Ambulante Medizin am Sana Klinikum. „Für eine so große Personenzahl war es uns organisatorisch natürlich nicht möglich, die Gruppen aus Frankfurt und Offenbach in die regulären Sprechzeiten des MVZ integrieren. Also haben wir zwei Samstage dafür eingeplant. Unser tolles Team war sofort bereit, den zusätzlichen Samstagdienst zu übernehmen, und hat die ganze Aktion so perfekt organisiert und engagiert durchgeführt, dass alles wie am Schnürchen geklappt hat.

Sana Klinikum Offenbach macht sich für das Impfen stark

Seit Ausbruch der Pandemie hat sich das Sana Klinikum Offenbach für das Impfen stark gemacht, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Impfung im MVZ angeboten und auch die Impfkampagne der Stadt Offenbach unterstützt. „Wir würden uns wirklich wünschen, dass möglichst viele Menschen bereit sind, sich impfen zu lassen, sodass wir hoffentlich bald wieder so weit wie möglich in unser altes Leben zurückkehren können, das wir alle so vermissen.“ erklärt Prof. Dr. med. Norbert Rilinger, Ärztlicher Direktor des Klinikums. „Deshalb appellieren wir an alle Bürgerinnen und Bürger, unbedingt die Impfangebote in den Impfzentren, bei den niedergelassenen Ärzten oder auch in unserem MVZ wahrzunehmen. Je mehr Menschen geimpft sind, desto größer ist der Schutz vor Ansteckungen und Erkrankungen mit schweren Verläufen“. Den größten Teil an den im MVZ angebotenen Immunisierungen nehmen der Booster-Impfungen in Anspruch, aber auch viele Erst- und Zweitimpfungen sind dabei.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können über den Link https://bit.ly/3snSOCI einen persönlichen Termin buchen und damit lange Wartezeiten vermeiden. Eine E-Mail bestätigt die erfolgreiche Buchung und liefert einen Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen, die ausgefüllt zum Termin mitzubringen sind. Bei der Impfung vorzulegen sind außerdem der Impfausweis, die Versichertenkarte und der Personalausweis.

Quelle: Sana Klinikum Offenbach